Free download games, best games for free download

Game Geometrix 2

G E O M E T R I X
Version 2.0
On Disk - Documentation
*************************
Antique Shop: Book of Souls

Antique Shop: Book of Souls

The Adventures of Perseus
The Adventures of Perseus

Gamesbanner:

Do you know?:  


Game Geometrix 2

Systemvoraussetzungen

Dieses Programm l─uft auf allen IBM und kompatiblen ATs (mind. 16 MHz empfohlen) und 386ern mit VGA oder MCGA Grafikadapter und MS-DOS ab Version 3.30 bzw. DR-DOS. Geometrix benďtigt ca. 512 KByte freien

Hauptspeicher.

Die Steuerung erfolgt ┴ber Tastatur oder Joystick an Port 1. Nach Mďglichkeit sollte eine Festplatte mit mindestens 550 KByte freiem Speicherplatz vorhanden sein.
Ideale Konfiguration: 386er mit 25 MHz, VGA-Grafikadapter und Soundblaster.

Geometrix starten

Geometrix wird mit dem Batch GEO.BAT gestartet. Wenn Sie eine Soundblaster mit einem anderen Interrupt als 7 (IRQ 7) verwenden, ─ndern Sie bitte in der Datei GEO.BAT
GEOPROG 7 %1
die 7 in die von Ihnen verwendeten Interrupt-Nummer.
Sollte Geometrix Ihren monochrom VGA-Monitor oder Ihr LCD-Display nicht erkennen, starten Sie mit
GEO M.
Dies f┴hrt dazu, da˝ Geometrix nicht mehr umblendet und automatisch den s/w-Steinsatz verwendet.

Spielprinzip

Das Spiel ─hnelt im Prinzip dem bekannten Spiel Txxxxx (indiziert: Zitat der BPS: "...die armen Steine").
Je nach Einstellung m┴ssen eine bestimmte Anzahl gleichfarbiger und formgleicher Steine in eine Reihe, d.h. waagerecht, senkrecht oder diagonal, gebracht werden. Diese Steine explodieren dann und lassen die dar┴berliegenden Steine nachrutschen; dadurch entstehen oft unerwartete Kettenreaktionen.
Jeweils drei Steine in einer Reihe fallen von oben in das Spielfeld. Die Reihenfolge in dieser Dreier-Reihe kann vom Spieler eingestellt werden.
Das Spiel besteht aus 100 Level, wobei nach jeweils 10 Level Bonnuspunkte erteilt werden. Diese berechnen sich aus dem freien Platz auf dem Spielraster und dem Schwierigkeitsgrad. Bei ausgeschalteter "Stďrung" verschwinden nach dieser Bonusrunde auch alle Steine auf dem Spielfeld. Bei eingeschalteter "Stďrung" bleiben einige Steine - je nach Level - auf dem Spielraster zur┴ck.
Die Anzahl der verschwundenen Steinereihen, nachdem ein Level erhďht wird, kann im Setup eingestellt werden. Ab Level 10,20,... fallen die Steine immer schneller nach unten, bis wieder ein zehner Level erreicht ist. Je nach Einstellung kommt alle zehn Level eine Steinform mehr hinzu. (Wenn im Setup zum Beispiel nur drei Steinformen eingestellt wurden, kommt bei Level 20 zum letzten Mal eine neue Steinform hinzu.)

technische Informationen

Das Spielfeldraster hat die Grď˝e von 8x15. Es sind drei Steins─tze vorhanden, die sich auch w─hrend des Spiels umschalten lassen. Ein Steinsatz besteht aus Steinen mit 7 verschiedenen Farben und 4 verschiedenen Formen. Das hei˝t, Sie kďnnen mit maximal 28 verschiedenen Steinen ab Level 30 spielen.

Besondere Steine

Um das Spiel interessanter zu machen, gibt es noch besondere Hindernis- und Joker- Steine:
Joker: Er ist mit einem goldfarbenen Farbverlauf versehen und ersetzt die Farbe, die gerade gebraucht wird.
Bombe: Sie l─˝t alle darunterliegenden Steine in der Spalte explodieren, in der sie abgesetz wird.
Metall: Dieser Stein sieht aus, wie eine Metallblatte und kann nicht mit der normalen Reihenbildung entfernt werden. Er l─˝t sich aber durch eine Bombe ganz vernichten und f─llt auch runter, wenn man darunterliegende Steine entfernt.

Neuerungen

Geometrix verf┴gt ┴ber mehrere Steins─tze, das hei˝t, Sie kďnnen jetzt auch auf monochrom Monitoren spielen. Au˝erdem wird jetzt die weit verbreitete Soundkarte Soundblaster bzw. AdLib unterst┴zt. W─hrend des Spielens hďren Sie zu jedem Level eine andere Musik, die Sie auch selbst einbinden kďnnen.
Im Spiel selbst wurde jetzt eine bessere Punktevergabe eingebaut und die Option "Stďrung" f┴r noch mehr Spielvariationen hinzugef┴gt.

Bedienung

Mit den Cursor Funtionen des Nummernblocks oder des Cursor-Blocks auf der Tastatur lassen sich die fallenden Dreier-Reihen nach links, rechts und nach unten bewegen. Mit der mittleren Taste 5 oder der Cursor-Taste "oben" werden die Farben und Figuren in dieser Reihe gescrollt. Beim Joystick wird zum Farbscrollen die erste Feuertaste gedr┴ckt.

<Esc> f┴hrt zum Setup zur┴ck, aus dem man mit <Esc> zu DOS kommt.
<Esc> Zum Setup zur┴ckkehren.
< S > Soundblaster ein- bzw. ausschalten.
< I > Soundeffekte ┴ber Internal Speaker ein- bzw.
ausschalten. (Nur wenn keine Soundblaster oder
AdLib vorhanden ist.) <Spc> Steinsatz wechseln.
Einstellungen im Setup
Die Tasten, die eine Funktion auslďsen, sind im Setuptext mit rot gekennzeichnet. Die Setupdaten werden gespeichert und stehen bei jedem Spielanfang wieder im Setup.
< F > Setzt die Anzahl der Steinformen, die im gesamten Spiel auftauchen kďnnen. Nach zehn Level kommt jeweils eine
Steinform hinzu.
< R > Anzahl der Steine, die in eine Reihe gebracht werden m┴ssen.
< L > Anzahl der Steinreihen, die verschwinden m┴ssen, damit um ein
Level erhďht wird.
< J > Joystick-Bedienung zus─tzlich einschalten.
< V > Vorschau einschalten. Die n─chsten Steine werden schon
angezeigt, bevor sie im Spielfeld sind.
< S > Stďrung ein- bzw. ausschalten. Bei jedem zehnten Level werden
nicht mehr alle Steine vom Spielfeld gelďscht.
< M > Musik w─hrend des Spiels ein- bzw. ausschalten.
< A > High-Score Liste anschauen.
<Esc> Spiel beenden und zu DOS zur┴ckkehren.
<Spc> Steinsatz wechseln

Punkteverteilung

Bei der Punkteberechnung spielen mehrere Faktoren eine Rolle: Je mehr
Steinformen auftreten kďnnen, desto mehr Punkte erh─llt man f┴r einen verschwundenen Stein. Zum anderen werden bei diagonaler Reihenbildung doppelt so viele Punkte vergeben, wie bei waagerechter oder senkrechter.
Die Bonuspunkte werden auch nach dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad berechnet. Bei eingeschalteter "Stďrung" gibt es noch eine Besonderheit: Die Steine, die nach einer Bonusrunde nicht verschwunden sind, ergeben in der folgenden Bonusrunde jeweils zwei Punkte zus─tzlich.

Rangliste

In der Rangliste werden, neben dem Namen und der erreichten Punktzahl noch andere Spieloptionen gespeichert: Das gro˝e L steht f┴r das erreichte Level, darauf folgt die Anzahl der Figuren, die in diesem Spiel auftreten konnten und die Anzahl der Steine, die man in eine Reihe bringen mu˝te. Die letzte Zahl gibt an, bei wieviel explodierten Steinenreihen um ein Level erhďht wurde.

Pr┴fversion

Die Pr┴fversion von Geometrix darf frei kopiert werden und verpflichtet auch nicht zum Kauf bei l─ngerem Spielen.
Die Pr┴fversion enth─llt folgende Einschr─nkungen gegen┴ber der Vollversion, die Sie f┴r DM 25,-- bei uns beziehen kďnnen: Sie kďnnen bis Level 50 spielen und sind dabei an eine feste Anzahl von verschiedenen Steinformen gebunden. Au˝erdem m┴ssen immer drei Steine in eine Reihe gebracht werden.
Eigene ROL-Files verwenden
Die von Geometrix verwendeten Musikfiles f┴r den Hintergrund-Sound haben die Endung ASF. Um eigene Musik einzubinden verwenden Sie das Programm USEROL.EXE:
Kopieren Sie alle ROL-Files, die Sie verwenden mďchten in das Verzeichnis von Geometrix und rufen Sie dort das Programm USEROL mit Angabe des Bank-Files auf:
USEROL <BankFile.BNK>
Ihre Musikdateien werden konvertiert und in das Textfile GEOASF.TXT eingetragen. Diese Datei kďnnen Sie auch mit einem Text-Editor ─ndern.
Bďlksoft
Grafik: Frederic Schreiter
Programmierung: Krister Saleck
Sound/Musik: Wolfgang M┴ller

Free download game Geometrix-2

Most Popular Games:

Chimeras: Tune of Revenge Collector's Edition Otherworld: Omens of Summer Collector's Edition Enchantia: Wrath of the Phoenix Queen Collector's Edition Sacra Terra: Kiss of Death Collector's Edition Grim Tales: The Stone Queen Dark Tales: Edgar Allan Poe's The Gold Bug Heroes from the Past: Joan of Arc Shadows: Price for Our Sins Phantasmat Collector's Edition Haunted Legends: The Queen of Spades

TOP   ONLINE   GAMES:

    

Are you like?

Action | Adventure | Kids | Hidden Object | Quest | Logic | Strategy | Sport | Arcade | Shooter | Card | Old games | Mac games | Free downloads | RPG | Mobile | Simulators | Online | Others | NEW games

Main page